Vorsicht bei "Subscribe to Comments"

Von am 16. November 2008 um 18:58

Ich habe schon bereits auf perun.net über die Problematik mit dem Plugin "Subscribe to Comments" geschrieben. Das Plugin habe ich auch im Buch vorgestellt und mit ihm ist es möglich, dass die Kommentatoren angeben ob sie per E-Mail benachrichtigt werden, wenn es zu einem Beitrag neue Kommentare gibt. Das ist eine sinnvolle Erweiterung, weil sie die Diskussion beleben kann.

Leider ist es so, dass das Plugin in seiner Funktionalität nicht dem deutschen Recht entspricht, weil es nicht das Double-Opt-In-Verfahren beherrscht. Doch das stellt kein Problem mehr dar, weil Martin Spütz das Plugin so weit erweitert hat, dass es mittlerweile Double-Opt-In-Verfahren beherrscht.

Darüberhinaus hat Martin ein paar weitere Funktionen eingebaut: nur eine Bestätigungsmail innerhalb 24h, Betreff kann aus der Admin-Oberfläche heraus angepasst werden etc.

Wer das Plugin nutzt soll auf jeden Fall auf diese neue Version umsteigen und das geht ganz einfach: Plugin deaktivieren, Plugin löschen, das neue Plugin hochladen und aktivieren. Es werden die alten Einstellungen übernommen.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Deinen XING-Kontakten zeigen
Kategorien:
Plugins
Tags:
,  
Beitrag:
Druckvorschau
Kommentare:
Kommentar abgeben oder Kommentare verfolgen

 — 


4 Reaktionen auf diesen Beitrag

Kommentare

  1. Tobias sagte am
    Montag, 17. November 2008 um 20:23 folgendes:
  2. Vanessa sagte am
    Sonntag, 23. November 2008 um 11:51 folgendes:

    Guter Hinweis im Post und guter Kommentar im Kommentar ;)
    Aber das wollte ich nciht sagen.
    Beim lesen hab ich mich eben schon wieder fast aufgeregt.
    Leider ist es so, dass das Plugin in seiner Funktionalität nicht dem deutschen Recht entspricht
    Warum hasst das deutsche Rechtssystem das Internet?
    Kein Wunder das hier nix draus wird, jeder der den ersten Schritt ins Internet wagt, wird sofort abgemahnt. Wie sollen junge Menschen da Medienkompetenz lernen?

  3. Alex sagte am
    Donnerstag, 25. Dezember 2008 um 09:02 folgendes:

    Wenn es nach dem deutschen Recht ginge, dann dürfte man am liebsten nur Zeitungen lesen und kein Internet haben..
    Das Plugin Subscribe to Comments nutze ich derzeit in der Version 2.1.2.

    Gerade befolgte ich den obenstehenden Rat und habe auf das weiterentwickelte Plugin aktuallisiert. Hat alles gut geklappt und vielen Dank für den Hinweis.

Trackbacks und Pingbacks

  1. Wordpress-Plugin Subscribe to Comments | Blogging, Internet und Webpromotion

Tut mir Leid, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde geschlossen.