2 Rezensionen von WordPress-Praxisbuch

Von am 20. April 2010 um 15:40

In den letzten Tagen gab es zwei Rezensionen zu der 3. Auflage von WordPress – Das Praxisbuch. Als erstes die Rezension von WordPress-Deutschland.org: Auf insgesamt 480 Seiten wird Wissen in fast allen Niveaustufen vermittelt. Während der erste Teil des Buches allgemeines zum Bloggen und WordPress vermittelt und somit auch für (ambitionierte) Einsteiger und Umsteiger geeignet […]

Kommentare deaktiviert

Bilder beschriften – reloaded

Von am 12. April 2010 um 23:38

Schon vor einiger Zeit habe ich hier einen Artikel mit dem bezeichnenden Titel Bilder beschriften in WordPress verfasst. Konkret ging es dabei darum das Formular bzw. die Angaben in dem Formular zu erläutern, das erscheint nachdem man ein Bild hochgeladen hat, um es in einen Artikel oder auf einer Seite einzufügen. Seit dem hat sich […]

Praxisbuch: Inhaltsverzeichnis und Leseproben

Von am 12. April 2010 um 09:15

Von der dritten Auflage von WordPress – Das Praxisbuch * gibt es jetzt zusätzliche, frei verfügbare Informationen. Neben dem Inhalts- und Stichwortverzeichnis (Index) kann man auch das Vorwort, die Einleitung und das komplette zweite Kapitel "Einstieg in WordPress" lesen. Inhaltsverzeichnis (pdf, 683 kbyte) Vorwort und Einleitung (pdf, 694 kbyte) Kapitel 2 (pdf, 902 kbyte) Stichwortverzeichnis […]

Kommentare deaktiviert

3. Auflage von WordPress – Das Praxisbuch

Von am 30. März 2010 um 14:52

Alle gute Dinge sind drei, heißt das Motto. Nach dem sich die zweite Auflage des Praxisbuchs so gut verkauft hat, dass ein Nachdruck erforderlich war, freue ich mich euch die 3., überarbeitete und erweiterte Auflage von WordPress – Das Praxisbuch * vorzustellen. Das Buch ist mit der Zeit um einiges umfangreicher geworden. Die 1. Auflage […]

2 Rezensionen von WordPress-Einsteigerseminar

Von am 02. März 2010 um 14:00

Ich habe in den letzten 2-3 Tagen im Web zwei neue Rezensionen von der 2. Auflage von WordPress: Das Einsteigerseminar* entdeckt und zwar auf WordPress-Magazin.de und auf NETZ-ONLINE. Hier ein Auszug aus der ersten: [...] Wenn man selbst schon alle Ecken und Kanten des Blog-Systems kennt, fällt es schwer, einem Einsteiger die grundlegenden Funktionen nahezubringen, […]

WordPress.com Stats auch für andere sichtbar machen

Von am 25. Februar 2010 um 14:43

Betreibt man zu mehreren Personen einen Blog und setzt dabei das Statistik-Plugin WordPress.com Stats ein, so möchte man diese Statistik eventuell auch für die anderen Mitbetreiber sichtbar machen bzw. ihnen Zugang dazu gewähren. Bei der Installation bzw. der Inbetriebnahme dieses Plugins ist ja ein API-Schlüssel notwendig, den man durch seine Registrierung bei WordPress.com erhält. Möchte […]

Kommentare deaktiviert

WordPress-Workshops auf akademie.de

Von am 20. Februar 2010 um 14:02

Am 04. März 2010 startet zum vierten Mal unser vierwöchiger Workshop Websites mit WordPress als CMS. Ein wichtiger Schwerpunkt bei diesem Seminar ist der Einsatz von WordPress als "klassisches" CMS. Am 15. April 2010 startet zum dritten mal auch unser Workshop WordPress Themes. Dieser Workshop dauert ebenfalls vier Wochen und der zentrale Bestandteil dieses Seminars […]

Seiten sortieren – mit und ohne Plugin

Von am 01. Februar 2010 um 22:51

Betreibt man eine WordPress-Website, die viele Seiten (Pages) beinhaltet, so muss oder möchte man diese evtl. neu arrangieren bzw. sortieren. Dies geht am ehesten über den Menüpunkt Reihenfolge im Attribut-Modul. Macht man hier keinerlei Angaben, so bekommen alle Seiten den Wert Null, welcher auch gleichzeitig der "höchste" Wert in der Rangfolge ist. Dadurch werden die […]

Der Fehlerteufel steckt im Detail

Von am 28. Januar 2010 um 15:05

Leider durften wir gestern feststellen, dass sich in der zweiten Auflage von WordPress: Das Einsteigerseminar, ein paar Fehler** eingeschlichen haben. Es wurden in den Code-Beispielen aus Versehen die Hochkommata ('…') durch einfache Anführungszeichen (‚…‘) ersetzt. Das ist, so weit wir das nachvollziehen können, beim Verlag im Satz passiert, da unser Manuskript solche Fehler nicht hatte. […]

Kommentatoren können Twitter-ID angeben

Von am 26. Januar 2010 um 15:10

Kaum jemand, der im Web unterwegs ist und nicht zwitschert. Da bietet es sich an, bei einem Kommentar in einem (WordPress-)Blog nicht nur die eigenen Website als eine Art Visitenkarte anzugeben, sondern auch seine Twitter-ID.


Archiv: «« 1 2 3 4 5 6 7 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 »»