Formatvorlagen des WordPress-Standard-Theme Twenty Twelve

Von am 06. Dezember 2012 um 15:09

Schon seit der WordPress-Version 3.2 gibt es mit dem Standard-Theme (damals Twenty Eleven) verschiedene Formatvorlagen, um einzelnen Artikeln ein individuelles Aussehen zu verleihen.

Mit der in kürze erscheinenden WordPress-Version 3.5 gibt es ein neues Standard-Theme: Twenty Twelve und somit sehen auch die Formatvorlagen etwas anders aus.

Der größte Unterschied zu den Formatvorlagen in Twenty Eleven ist jedoch, dass das Aussehen der Artikel nun konsequenter umgesetzt wird, d. h. der Artikel sieht auf der Übersichtseite so aus wie in der Einzelansicht.

Standard

Bei der Formatvorlage Standard wird der Artikel ohne großen „Schnick-Schnack“ präsentiert.

Ein WordPress-Artikel mit der Formatvorlage „Standard“

Ein WordPress-Artikel mit der Formatvorlage „Standard“

Kurzmitteilung

Wählt man die Formatvorlage Kurzmitteilung, so wird diese farblich hinterlegt, die Überschrift wird in den Abschnitt integriert und die Metainformationen (Kategorie, Zeitpunkt der Veröffentlichung) werden untereinander präsentiert.

Ein WordPress-Artikel mit der Formatvorlage „Kurzmitteilung“

Ein WordPress-Artikel mit der Formatvorlage „Kurzmitteilung“

Bild

Bei der Formatvorlage Bild stehen Bilder im Vordergrund, deswegen wird hier der Artikel-Titel nur als Meta-Information unterhalb des Artikels aufgeführt.

Ein WordPress-Artikel mit der Formatvorlage „Bild“

Ein WordPress-Artikel mit der Formatvorlage „Bild“

Link

Die Formatvorlage Link eignet sich besonders, wenn man einen Artikel verfasst, der einen Link enthält (oder mehrere), den man besonders auffällig präsentieren möchte.

Ein WordPress-Artikel mit der Formatvorlage „Link“

Ein WordPress-Artikel mit der Formatvorlage „Link“

Der Titel des Artikels wird nicht dargestellt, dafür gibt es rechts neben dem Artikel eine Art „Label“. Der Link selber ist anders formatiert, als in einem Standard-Artikel: größer, nicht unterstrichen.

Zitat

Auch bei der Formatvorlage Zitat wird das Zitat, also ein als Zitat formatierter Text, anders formatiert bzw. dargestellt wie in einem Standard-Artikel.

Ein WordPress-Artikel mit der Formatvorlage „Zitat“

Ein WordPress-Artikel mit der Formatvorlage „Zitat“

Das Zitat ist grau hinterlegt und erscheint in der Standardschrift. Ein Zitat in einem Standard-Artikel erscheint in kursiver Schrift, der Hintergrund ist aber nicht farblich abgehoben.

Auch hier erscheint der Titel des Artikels nicht.

Statusmitteilung

Nutzt man die Formatvorlage Statusmitteilung, so erscheint der Artikel ohne Titel, dafür aber mit dem Avatar und dem Namen des Autors.

Ein WordPress-Artikel mit der Formatvorlage „Statusmitteilung“

Ein WordPress-Artikel mit der Formatvorlage „Statusmitteilung“

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Deinen XING-Kontakten zeigen

 — 


8 Reaktionen auf diesen Beitrag

Kommentare

  1. Michael sagte am
    Freitag, 21. Dezember 2012 um 21:52 folgendes:

    Hallo, woran kann es denn liegen, wenn ein Zitat nicht grau hinterlegt ist, obwohl ich das Format ausgewählt habe?

    • Sahanya sagte am
      Donnerstag, 27. Dezember 2012 um 18:32 folgendes:

      Man muss das Zitat selber auch als solches kennzeichnen, also mit "b-qoute"-Tag umschließen.

  2. Michael sagte am
    Donnerstag, 27. Dezember 2012 um 21:38 folgendes:

    ja, das macht Sinn :-) Schade nur, dass solche Tipps für Anfänger wie mich fast nie dokumentiert sind…

    Danke für die schnelle Antwort !

    • Sahanya sagte am
      Freitag, 28. Dezember 2012 um 12:02 folgendes:

      Ich dachte, dass wäre aus der Formulierung

      Auch bei der Formatvorlage Zitat wird das Zitat anders formatiert bzw. dargestellt wie in einem Standard-Artikel.

      ersichtlich geworden. Da werde ich noch einen zusätzlichen Satz einfügen, damit es besser verständlich ist.

  3. Michael sagte am
    Freitag, 28. Dezember 2012 um 12:54 folgendes:

    Hallo,
    das war auch kein Vorwurf gegen Dich. Mir fehlt nur manchmal auf den offziellen wordpress Seiten für manche Sachen eine Schritt-für-Schritt Anleitung. Es ist ja toll, dass es post-Vorlagen in twenty-twelve gibt, aber ich habe auf den wordpress Seiten nix gefunden, wo steht, wie man sie bedient… Na ja, vielleicht liegt es auch an meinem mangelnden Verständnis.
    Anyway, a Happy New Year!

    • Sahanya sagte am
      Freitag, 28. Dezember 2012 um 15:26 folgendes:

      Ich hatte das auch nicht als Vorwurf verstanden, sondern eher als Hinweis, dass es nicht klar genug formuliert war.

Trackbacks und Pingbacks

  1. WordPress 3.5 "Elvin" ist da | WordPress & Webwork
  2. WordPress 3.6: Verbesserungen bei den Formatvorlagen, automatischer Speicherung, Arbeitsabläufen, Versionierung und Menü-Erstellung » WordPress & Webwork

Tut mir Leid, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde geschlossen.